TM-Touristik in Zahlungsschwierigkeiten?

Wie man unschwer erkennen kann, befindet sich der Paid4 Dienst TM-Touristik in Zahlungsschwierigkeiten.

In den Mediadaten beläuft sich die Gesamtsumme der offenen Auszahlungen auf 1306 €. Das ist in der Summe mehr als ein Drittel der bisher getätigten Auszahlungen von 3663 €. Ich selbst habe meine  Auszahlung am 08.02.2013 um 13:24 beantragt und wurde bis zum heutigen Tag nicht ausbezahlt. Auch auf meine Anfrage habe ich bis jetzt keine Antwort erhalten. Eigentlich schade, denn dieser Paid4 Dienst ist schon sehr lange aktiv und bisher gab es keinerlei Anzeichen für Probleme. Warum man hier die Auszahlungen auf solche Beträge anwachsen lässt ist mir ein Rätsel. Zumal immer noch Mails verschickt werden und sich Paidbanner klicken lassen.

Ich würde hier sicherheitshalber jdem Mitglied empfehlen einen Screen von seinem Kontostand und dem Impressum anzufertigen. Denn man weiß nie, ob so ein Dienst nicht von heute auf morgen verschwindet.

Hier ein Auszug aus dem Impressum von TM-Touristik:

Vertretungsberechtigt und verantwortlich in allen Bereichen:

Andreas Karp
Pinner Str. 11
42579 Heiligenhaus
Tel. 02056/255440   Mail: andreas@tm-touristik.de

Herr Karp, wie erklären Sie ihren Mitgliedern die doch sehr große Summe offener Auszahlungen? In den AGB unter Punkt 2 Verdienst und Auszahlung steht unter anderem:

Punkte werden im Mitgliederaccount gesammelt bis die Auszahlungsgrenze von 100.000 Punkten (= 10 Euro) erreicht und eine Auszahlung beantragt wurde. Die Auszahlung erfolgt kostenfrei, in der Regel innerhalb von 30 Werktagen, per Überweisung auf ein Girokonto innerhalb der EU.

Oder hat die AGB bei Ihnen nur für die Mitglieder Gültigkeit, der Seitenbetreiber muss sich anscheinend nicht daran halten?

Ich möchte Sie bitten sich hier im Blog zu äußern!

Onkel Schorsch



Ein Gedanke zu „TM-Touristik in Zahlungsschwierigkeiten?

  1. Das Beste ist: Wenn man diesem „Herrn“ Admin nach einem halben Jahr offenstehendem AZ-Antrag einen Mahnbescheid schickt, zahlt er zwar das Guthaben aus (natürlich nicht die Mahnbescheidskosten), kündigt aber zugleich die Mitgliedschaft des Gläubigers auf allen 7 Diensten wegen – sinngemäß – zerstörtem Vertrauen. Wer also auf allen 7 Diensten eine schöne DL hat, ist sie dann los. Dass dieser „Herr“ Admin sich dadurch schadensersatzpflichtig macht und noch Post vom Gericht bekommen wird, dürfte wohl auf der Hand liegen. Solche „Admins“ sind eine absolute Schande für das Paid4.

    Freundliche Grüße
    Marui2002

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*