Und immer wieder Rentenmailer…..

Mittlerweile scheinen sich die Prophezeiungen zu bewahrheiten, der Admin des Rentenmailers spricht zum ersten Mal von finanziellen Schwierigkeiten und schiebt diese auch umgehend auf nicht zahlende Sponsorennetzwerke. Auch wenn es altklug klingen mag, aber dieses war bei der Vorgeschichte dieses Admins leider nicht anders zu erwarten.

Hier ein Newsletter vom Rentenmailer der mich gestern erreichte:

Hallo liebe User.
Ich freue mich, das ihr mir die Treue haltet und möchte euch etwas mitteilen.
Einige User möchten eine neue Zechenrally, die ich aber im Moment nicht finanzieren kann, weil ich von einigen Netzwerken keine Vergütung erhalten habe.
Ich muß haher die Mails, die 5 Tage bisher gültig waren, auf 3 Tagen Gültigkeit reduzieren.
Also sind die Mails ab sofort nur noch 3 Tage gültig.
Jetzt zur Zechenrally:
Es haben schon 2 User jeweils 1 Euro gespendet für eine neue Zechenrally.
Sollten sich noch mehr User beteiligen, fallen die Gewinne höher aus.
Jeder Cent zählt.
Wird vom Guthaben beim Start der Rally abgezogen.
Ich denke, je höher die Preise der Rally sind, desto attraktiver ist die Teilnahme.
In diesem Sinne:
Euer Admin.

Es wird hier immer die gleiche Vorgehensweise praktiziert. Mails werden völlig überzogen hoch vergütet, es werden damit sehr viele User geködert, die ob der guten Vergütungen begeistert sind und in die Falle gehen wie die Lemminge. Es wird Anfangs auch brav und überpünktlich ausbezahlt, wobei nicht ganz klar ist, ob diese Auszahlungen echt sind oder über Fake-Accounts gehen. Irgendwann häufen sich dann die offenen Auszahlungen und es wird versucht den einen oder anderen User wegen angeblicher Verstöße loszuwerden. Wenn dieses Stadium abgeschlossen ist, wird die Schuld am Zahlungsverzug des Mailers auf andere geschoben. Wie oben schon erwähnt und immer wieder gerne genommen, die Sponsorennetzwerke. Damit wird sichergestellt, dass die angemeldeten User ruhig bleiben und sich die Entrüstung erst einmal gegen andere wendet. Das funktioniert aber nur über eine gewisse Zeit, denn irgendwann merkt auch der letzte User, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Dann verschwindet der Mailer von der Bildfläche.

Deshalb sichert Eure Ansprüche und macht einen Screenshot von Eurem Guthaben. Sucht über Google nach positiven oder negativen Aussagen über die Betreiber solcher Dienste, bevor ihr Euch anmeldet. Klickt lieber etwas länger für eine Auszahlung und fallt nicht auf übertrieben hohe Vergütungen herein. Gebt schwarzen Schafen der Paid4 Szene keine Chance.


Rentenmailer die Vierte…Blacklist

Ich bin eigentlich der Meinung, dass man einem Menschen auch wenn er Admin ist und schon einige Paid4 Dienste gegen die Wand gefahren hat, immer nochmal eine Chance geben sollte.

Diese Gedanken hatte ich auch, als ich mich bei Rentenmailer angemeldet habe. Leider sieht es nun so aus, dass dieses vergebliche Mühe war und nicht honoriert wird.

Kein Lebenszeichen vom Admin, Rentenmailer ist weiterhin offline und auf Anfragen wird nicht geantwortet.

Ich nehme hiermit offiziell Rentenmailer aus dem Test und setze ihn auf die Blacklist. Schade für die User die sich dort angemeldet haben und schon einiges an Guthaben angesammelt haben.

Als kleinen Tipp habe ich hier noch http://www.Tante-Gabi.de. Dort wird immer ausgezahlt, die Vergütungen sind den Marktpreisen angepasst und es gibt 10 Cent Anmeldebonus mit dem Gutscheincode: GHZWcw93N78



Rentenmailer die Dritte…

Gestern habe ich bei drei Werbenetzwerken Werbung für den Rentenmailer gebucht um neue Mitglieder zu werben. Als ich heute früh den Erfolg dieser Werbung überprüfen wollte musste ich feststellen, dass die Domain Rentenmailer.de nicht erreichbar ist. Wie ihr alle wisst, Werbung kostet Geld und es nützt einem Werbenden gar nichts, wenn auf der Werbeseite „Domain ist nicht erreichbar “ eingeblendet wird. Ich bin nun schon ein wenig verärgert.

Es nimmt also kein Ende und meine Befürchtung wird immer wahrscheinlicher.Ich hoffe nur, dass der Admin vom Rentenmailer Datenbanksicherungen angelegt hat, sonst haben wir hier den nächsten Supergau.

Fortsetzung folgt…..



Rentenmailer die zweite…

Nach dem Rentenmailer nun seit ca. 1 Woche online ist und mittlerweile mehr als 350 Mitglieder verzeichnet kann ich mir ein kleines Update nicht verkneifen.

Hier wurde anscheinend mal wieder ein Projekt ohne ausreichende Vorarbeit und Planung online gestellt. Wie sollte man sich sonst erklären, dass innerhalb einer Woche gleich 2 AGB-Änderungen angekündigt wurden? Zum ersten wurde § 3 Auszahlung geändert und zum zweiten wurde §11 Verifizierung hinzugefügt.

Aber es gibt noch einiges mehr, das mich eigentlich nicht mehr an einen Erfolg des Dienstes glauben lässt.

Hier wurde nach nur einer Woche ein Aktivbonus von sagenhaften 40 Cent für jedes Mitglied mit einer Bestätigungsrate von 100% ausgeschüttet. Ab 85% wurden 20 Cent vergütet.  Dieses nach Versand von insgesamt 37511 Mails mit einer Bestätigungsrate von 27813 Mails (74.15%). Wie rechnet sich so etwas? An vielen vermittelten Bonusaktionen kann es nicht liegen, denn es befinden sich keine im System. Aber auch an großen Gewinnen über Malkampagnen kann diese „Großzügigkeit“ nicht erklärt werden, denn der Rentenmailer vergütet in der Norm und da bleibt nicht so viel übrig. Ein Spiel mit dem Feuer also? Wir werden es sehen, wenn in Kürze die ersten Auszahlungen anstehen.

Aber es gibt noch etwas, das ich mir hier von der Seele schreiben möchte.

Der Admin vom Rentenmailer verschickt sehr gerne Newsletter. Das ist ja auch gut so. Nur wenn keiner versteht was er eigentlich sagen will, ist das weniger schön. Wenn man weiß das man eine Rechtschreibschwäche hat und auch noch darauf hingewiesen wurde, ja man sogar Hilfe angeboten bekommen hat, dann sollte man diese Möglichkeit doch bitte auch nutzen. Denn meiner Meinung nach zeichnen Rechtschreibfehler oder unverständliche Sätze ein Gewerbe das mit Werbung zu tun hat nicht gerade aus. Im Gegenteil, man verliert an Glaubwürdigkeit und dieses muss im heutigen Zeitalter der Technik nun wirklich nicht mehr sein.

Euer Onkel Schorsch



Rentenmailer im Test

 

Ab sofort haben wir einen neuen Mailer im Test.

Hier die Features:

Täglich gutbezahlte Werbemails
Direkte Vergütung – keine Umrechnung!
Guthaben in eigene Werbung tauschen
Loginvergütung alle 24 Stunden
Reparatur ihrer Downline bei Abmeldung
Auszahlung ab Euro 3.–
Ausführliche Statistiken und Übersichten
Refsystem mit Verdienst über 11 Ebenen
Refback frei einstellbar
Zeche mit Zechenansage
Top-Support per eMail und Kontaktformular
Strenge Berücksichtigung ihrer Interessen
Ständige Erweiterung und Entwicklung
Akzeptanz aller Freemail-Anbieter

Meldet Euch an und testet mit. Erste Testergebnisse in ca. 3 Monaten.