Insolvenzverfahren gegen Oliver Wagner eröffnet.

Das Insolvenzverfahren gegen Oliver Wagner, den Betreiber von Mailisto und Webele wurde am 10. Januar eröffnet.

Die beiden Paid4 Dienste glänzten vor allem durch überdurchschnittliche Vergütungen, worüber sich der ein oder andere Admin gewundert haben mag. Da stellte sich die Frage: „Wie macht der das nur?“

Nun, die Antwort kann man nun schwarz auf weiß im Amtsdeutsch lesen.

Fazit: Was nützt ein Dienst der überdurchschnittlich gut vergütet und dann nicht mehr Zahlungsfähig ist? Nichts…

Deshalb, liebe Paid4 User, achtet nicht nur auf die Vergütungen, sondern bleibt in der Realität und klickt lieber ein paar Mails mehr ab. Denn so ein Dienst kann nur die auf dem Markt vorhandenen Preise vergüten. Reich wird ein Paid4 Dienstbetreiber in den heutigen Zeiten mit Sicherheit nicht mehr. Diese Tür ist schon lange verschlossen.

56 IN 78/12 I.

In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen des
Oliver Wagner, geb. 29.06.1971,
Kastanienweg 4, 74889 Sinsheim
ehem. Inh. d. Fa. imoW-Internetmedien Oliver Wagner
Verfahrensbevollmächtigter: RA Axel Barlet, Zwingergasse 6, 74889 Sinsheim

wird wegen Zahlungsunfähigkeit heute, am 10. Januar 2013, um 12.00 Uhr, auf Grund
des Antrags des Schuldners vom 11.09.2012, bei Gericht eingegangen am 19.09.2012
das Insolvenzverfahren eröffnet.

Zum Insolvenzverwalter wird ernannt:

Rechtsanwalt Rainer Bachert, Harrlachweg 1, 68163 Mannheim

Forderungen der Insolvenzgläubiger sind bis zum 28.02.2013 unter Beachtung des § 174
InsO beim Insolvenzverwalter anzumelden.

Das war es dann wohl gewesen. Es wird kaum noch eine Chance für die User des Oliver Wagner geben, an ihr Geld zu kommen.